Ein Falschfahrer hat auf der Bundesautobahn 661 am Offenbacher Kreuz andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Polizei sucht Zeugen. (Archivbild/Symbolbild)
+
Ein Falschfahrer hat auf der Bundesautobahn 661 am Offenbacher Kreuz andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Polizei sucht Zeugen. (Archivbild/Symbolbild)

Bundesautobahn 661

Geisterfahrer am Offenbacher Kreuz gefährdet Verkehrsteilnehmer – Polizei sucht Zeugen

  • Anna Charlotte Groos
    VonAnna Charlotte Groos
    schließen

Ein Falschfahrer hat auf der Bundesautobahn 661 zwischen Frankfurt und dem Offenbacher Kreuz andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Frankfurt/Offenbach – Ein Falschfahrer hat am Samstagmittag (12.06.2021) auf der Bundesautobahn 661 am Offenbacher Kreuz andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Nur durch das geistesgegenwärtige Handeln der anderen Verkehrsteilnehmer konnte Schlimmeres verhindert werden, wie das Polizeipräsidium am Sonntag (13.06.2021) mitteilte.

Der Fahrer eines silbernen Mercedes E-Klasse fuhr gegen 12.00 Uhr von der B3 aus Frankfurt-Sachsenhausen kommend entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf die Bundesautobahn 661, Fahrtrichtung Oberursel. In Höhe des Autobahnkreuzes Offenbach fuhr der Falschfahrer immer noch auf der entgegengesetzten Fahrspur in Richtung Egelsbach und benutzte dabei den aus seiner Sicht ganz rechten Fahrstreifen, welcher für den entgegenkommenden Verkehr jedoch der linke ist. Nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver verhinderte ein 33-jähriger Autofahrer, der dem Falschfahrer auf der linken Spur entgegenkam, einen Frontalcrash.

News aus Hessen

Noch mehr Neuigkeiten erhalten Sie mit unserem Hessen-Newsletter!

Falschfahrer auf der Bundesautobahn 661 am Offenbacher Kreuz – Polizei sucht weitere Zeugen

Nach Angaben dieses Zeugen mussten auch andere Verkehrsteilnehmer dem Falschfahrer ausweichen. Der Polizei gelang es durch die Sichtung von Videoüberwachungsaufnahmen das Auto des Geisterfahrers zu identifizieren. Das Fahrzeug ist auf einen 69-jährigen Mann aus Offenbach zugelassen, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen des Vorfalls, insbesondere solche Verkehrsteilnehmer, die aufgrund des Falschfahrers ausweichen, abbremsen oder in sonst einer Weise zu einem Manöver genötigt wurden. Sie werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Frankfurt unter 069 / 755-46400 in Verbindung zu setzen. (acg)

Erst im März 2021 flüchtete ein anderer Falschfahrer auf der Autobahn zwischen Frankfurt und Darmstadt vor der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion