Logo der FDP
+
Das Logo der FDP.

FDP-Fraktion fordert Homeoffice-Recht für Landesbedienstete

Die FDP-Fraktion im hessischen Landtag hat ein Recht auf mobiles Arbeiten für Beschäftigte in der Landesverwaltung gefordert. „Unsere Vorstellung der Zukunft der Arbeit ist die Vision, in der die Beschäftigten über ein Höchstmaß von Arbeitnehmersouveränität verfügen“, erklärte der digitalpolitische Sprecher Oliver Stirböck am Mittwoch in Wiesbaden.

Wiesbaden - Das Land solle mit gutem Beispiel voran gehen.

Mobiles Arbeiten biete den Menschen mehr Freiheit, „und diese Freiheit wird mehr und mehr zum Erfolgsfaktor für Unternehmen im Kampf um die klügsten Köpfe“. Der FDP-Vorschlag sieht vor, dass bei einer Fünf-Tage-Woche mindestens zwei Tage pro Woche mobiles Arbeiten möglich sein sollen.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Fraktion, Jürgen Frömmrich, sagte, Hessen böte bereits viele Arbeitszeitmodelle für Beschäftigte und Beamte an, auch das Homeoffice. Eine zentrale Regelung per Gesetz gehe an der Realität vorbei. Mehr als 80 000 der insgesamt 90 000 Beamten des Landes seien Lehrer oder Polizisten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare