+
Blick auf die Paulskirche in Frankfurt.

Feldmann will Debatte über Gestaltung der Paulskirche

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) will die Paulskirche zu einem „Ort der Debatte und Demokratie-Bildung” machen.

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) will die Paulskirche zu einem „Ort der Debatte und Demokratie-Bildung” machen. In dem Gebäude tagte ab 1848 die Nationalversammlung, das erste frei gewählte Parlament Deutschlands. Die ehemalige Kirche wurde 1944 zerstört und nach dem Krieg wieder aufgebaut, nun steht eine umfassende Sanierung an.

Zuvor will Feldmann „eine Debatte über die künftige Nutzung und Gestaltung” anstoßen. Die Bürger sollen mitentscheiden, wie die Paulskirche aussehen soll und wer sie nutzen darf. Für die Stadt sei die Sanierung eine Chance, mehr als bisher deutlich zu machen: „Die Demokratie ist ein Frankfurter Kind.” Der Oberbürgermeister ist in seiner zweiten Amtszeit 100 Tage im Amt.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare