Flughafen Frankfurt am Main
+
Menschen gehen im Transitbereich zu ihrem Flugsteig.

Ferienzeit bringt Flughafen höheres Passagieraufkommen

Auch die Herbstferienzeit ist Reisezeit - was sich am Drehkreuz Frankfurter Flughafen bemerkbar macht. Die Passagierzahlen steigen in den sechsstelligen Bereich.

Frankfurt/Main - Der Frankfurter Flughafen hat am Wochenende ein vergleichsweise hohes Passagieraufkommen verzeichnet. Am Samstag zählte das Drehkreuz rund 133.000 Reisende, ähnlich viele wurden für Sonntag erwartet, wie eine Sprecherin mitteilte. Sie sprach am Mittag von einem geregelten Betrieb, wenn auch an einzelnen Stellen Wartezeiten nicht ausgeschlossen werden könnten. Auch am Vortag hatte ein Sprecher berichtet: „Keine großen Wartezeiten. Es läuft.“

Die Bundespolizei war angesichts der Herbstferien von einer erhöhten Zahl von Reisenden am Wochenende am größten deutschen Flughafen ausgegangen. Das bedeutet auch mehr Andrang an den Sicherheits- und Passkontrollen. Empfohlen wurde eine frühe Anreise. Zudem sollten sich Passagiere, die keine Vielflieger seien, vor der Fahrt zum Flughafen etwa über die Regeln für Handgepäck informieren.

In der vergangenen Woche waren nach Angaben der Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport täglich etwa 90.000 Reisende gezählt worden. Vor der Pandemie habe das Aufkommen in Ferienspitzenzeiten bei bis zu 240.000 Passagieren am Tag gelegen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare