Frankfurter Polizei

Festnahmen wegen sexueller Belästigung

In Frankfurt sind in der Neujahrsnacht fünf Männer wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung festgenommen worden. Ein 30-Jähriger aus der Gruppe soll kurz nach Mitternacht einer 25-jährigen Frau

Ein 30-Jähriger aus einer Gruppe soll kurz nach Mitternacht einer 25-jährigen Frau in der Nähe des Mainufers an den Po gegriffen haben, teilte die Polizei am Sonntag mit. Gegen alle fünf sei ein Strafverfahren eingeleitet worden.

Derzeit gebe es keine Hinweise auf mögliche weitere sexuelle Belästigungen, sagte eine Polizeisprecherin. Im vergangenen Jahr hatten Frauen am Eisernen Steg mehr als 60 entsprechende Delikte angezeigt.

Wegen des jüngsten Anschlags in Berlin und der Übergriffe am Mainufer im vergangenen Jahr waren rund 600 zusätzliche Beamte im Einsatz, die unter anderem den Eisernen Steg mit einer Videokamera überwachten. Dies habe sich bewährt, hieß es bei der Polizei. Insgesamt hat die Polizei 62 Ermittlungsverfahren eingeleitet, darunter auch wegen Drogenverstößen oder Körperverletzung.

Ans Mainufer kamen dieses Jahr nur knapp 5000 Menschen - ein Bruchteil früherer Jahre. Alle mussten eine von vier Einlassstellen passieren und durften keine Feuerwerkskörper in den Sicherheitsbereich mitnehmen. Betonsperren sicherten außerdem Straßenzufahrten ab.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare