Feuerwehr
+
Ein Warndreieick mit der Aufschrift „Feuerwehr“ steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses.

Feuerwehr rettet verletzten Kranführer aus 30 Metern Höhe

Die Feuerwehr hat einen verletzten Kranführer aus 30 Metern Höhe gerettet. Der 60 Jahre alte Mann war in der Kabine seines Krans gestürzt und hatte sich Verletzungen am Kopf und Gesicht zugezogen. Höhenretter der Feuerwehr versorgten den Mann und brachten ihn sicher nach unten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Arbeitsunfall am Montagmorgen in Wiesbaden kam, war laut Feuerwehr zunächst unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare