+
In einer Flüchtlingsunterkunft in Flieden-Rückers ist am Donnerstag, 8. August ein Feuer ausgebrochen.

Keine Verletzten

Feuer in Flüchtlingsheim in Flieden: Gebäude ist nicht mehr bewohnbar

  • schließen

In einer Flüchtlingsunterkunft in Flieden-Rückers ist am Donnerstag, 8. August ein Feuer ausgebrochen. Das Gebäude ist nach dem Brand einsturzgefährdet.

Wie die Polizei mitteilt, ist in einer Unterkunft für Flüchtlinge im Fliedener Ortsteil Rückers am Donnerstag, 8. August, gegen 13.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Polizei stand der Dachstuhl des Gebäudes vollkommen in Flammen.

Die zu diesem Zeitpunkt im Haus befindlichen 27 Personen waren bereits von Rettungsdiensten evakuiert, betreut und versorgt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde niemand verletzt. Insgesamt waren laut Polizei in der Unterkunft 48 Personen verschiedener Nationen gemeldet.

Feuer in Flieden: Gebäude ist nicht mehr bewohnbar

Die Hauptbrandstelle war nach aktuellem der Stand im Spitzboden des Hauses. Dort waren unter anderen Gegenständen auch Kleidungsstücke gelagert. 

Der Brand konnte gegen 14.45 Uhr gelöscht werden. Die Bewohner sind vorübergehend im Dorfgemeinschaftshaus untergebracht, da durch das Feuer in der Unterkunft Einsturzgefahr besteht und sie nicht mehr bewohnbar ist. 

Die Kripo Fulda hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ursache des Feuers und die Höhe des Schadens sind derzeit noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch bei HNA.de*: Feuer in Kasseler Flüchtlingsheim: Zwei Menschen verletzt

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion