+
René Rock, Fraktionsvorsitzender der FDP im hessischen Landtag.

FDP fordert Erleichterungen bei Kita-Wahl

Die FDP-Fraktion im hessischen Landtag will Eltern die Wahl einer Kita auch außerhalb des Wohnortes erleichtern. Wenn eine Familie ihre Kinder beispielsweise in der Nähe des Arbeitsplatzes betreuen

Die FDP-Fraktion im hessischen Landtag will Eltern die Wahl einer Kita auch außerhalb des Wohnortes erleichtern. Wenn eine Familie ihre Kinder beispielsweise in der Nähe des Arbeitsplatzes betreuen lassen will, sollte dies uneingeschränkt möglich sein, forderte der Fraktionsvorsitzende René Rock am Mittwoch im Landtag. Noch immer würden nicht in allen Städten und Gemeinden auswärtige Kinder in Kindertagesstätten aufgenommen, weil der Kostenausgleich mit der Wohnort-Kommune als unzureichend angesehen werde.

„Wir wollen die Wahlfreiheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken”, sagte Rock. „Hier muss das Land Verantwortung übernehmen und die Kosten angemessen ausgleichen.” Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) sah dagegen keinen Änderungsbedarf. Die Regelungen zum Kostenausgleich zwischen den Kommunen seien ausreichend. Der Gesetzentwurf der FDP fand im Landtag keine Mehrheit.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare