Die Bauarbeiten auf der A3 bei Frankfurt dauern länger an als geplant, weshalb die Strecke nachts gesperrt wird. (Symbolbild)
+
Die Bauarbeiten auf der A3 bei Frankfurt dauern länger an als geplant, weshalb die Strecke nachts gesperrt wird. (Symbolbild)

Verkehr

A3 wegen Brückenbauarbeiten mehrmals voll gesperrt: Alle Infos im Überblick

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen

Die Bauarbeiten an der A3 bei Frankfurt dauern länger als geplant. Dadurch kommen auf Pendler jetzt weitere Sperrungen zu.

Frankfurt – Pendler, die in der Nacht über die A3 bei Frankfurt* müssen, wird diese Nachricht nicht freuen. An der besagten Autobahn wird nämlich weiterhin gearbeitet, weswegen die Autobahn GmbH des Bundes dort zeitweise den Verkehr stoppen will, wie hessenschau.de berichtete. Die Arbeiten finden am Mönchhof-Dreieck statt. Die Zeiten der Sperrungen im Überblick:

  • Fahrtrichtung Köln: 17.09., 21.00 Uhr bis 18.09., 8.00 Uhr
  • Fahrtrichtung Köln: 21.09., 0.00 Uhr bis 22.09., 4.00 Uhr
  • Fahrtrichtung Frankfurt: 18.09., 20.00 Uhr bis 19.09., 8.00 Uhr
  • Fahrtrichtung Frankfurt: 19.09., 22.00 Uhr bis 20.09., 4.00 Uhr
  • Transparenzhinweis: Hessenschau.de schrieb, dass die Sperrung vom 19.09. bis zum 01.09. stattfinden soll. Die Autobahn GmbH konnte dazu nicht erreicht werden.

Vollsperrung der A3 bei Frankfurt: Wie die Baustelle umfahren werden kann

Grund für die Sperrungen sind Arbeiten an einem Brückenneubau an dem Autobahn-Dreieck auf der A3 nahe Frankfurt. Ursprünglich sollten diese bereits beendet sein, allerdings seien technische Probleme für die Verzögerung verantwortlich, wie hessenschau.de meldete.

In die Fahrtrichtung Frankfurt kann die Sperrung großräumig ab dem Wiesbadener Kreuz umfahren werden. Laut Autobahn GmbH führt diese Umleitung über das Krifteler Dreieck, das Eschborner Dreieck, das Nordwestkreuz Frankfurt bis zum Frankfurter Kreuz. Für Fahrer, die in Richtung Köln unterwegs sind, gilt dasselbe Prinzip andersherum, wobei vergangene Sperrung eine Umleitung im Mönchhof Dreieck via Parallelfahrbahn zuließen. Ob dies wieder möglich sein wird, ist jedoch unklar.

Erst kürzlich kam es zu einem 20 Kilometer langen Stau auf der A3, nachdem ein Lkw umgekippt war. (vbu) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare