+
Eine Luftpistole sorgte in Frankfurt für Aufsehen. (Symbolbild) 

Polizeieinsatz

Frankfurt: Mann will Luftpistole testen und löst Großeinsatz aus

Die Polizei teilt mit, dass ein Mann mit einer Luftpistole einen Großeinsatz ausgelöst hat. 

Weil er eine Luftpistole in seinem Garten ausprobieren wollte, hat ein 53-jähriger Mann in Frankfurt einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Nach Angaben der Polizei vom Montag hatten Nachbarn die Polizisten verständigt, weil sie einen Schuss gehört hatten. 

Mann schießt auf den Boden

Bei dem Zugriff vor Ort am Sonntagnachmittag habe sich dann herausgestellt, dass der Mann seine Luftpistole ausprobieren wollte und damit auf den Boden geschossen hatte. Man habe zunächst mit einer ernsten Situation gerechnet, sagte eine Sprecherin. Deshalb sei man mit vielen Einsatzkräften vor Ort gewesen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung in Frankfurt:

Bombe ist entschärft, Anwohner dürfen in ihre Wohnungen zurück

Spiel mit dem Opfermythos: Erstes Stadionkonzert von Freiwild

Mindestens fahrlässig: Die umstrittene Deutschrockband "Frei.Wild" profitiert von diffusen Ängsten einer politisch zunehmend enthemmten Gesellschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare