Frankfurt stellt Sicherheitskonzept für Silvester vor

Eine feuerwerksfreie Sicherheitszone mit Einlasskontrollen am Main, Betonsperren und über 600 Kräfte im Einsatz: Die Stadt Frankfurt und die Polizei haben am Donnerstag ihr Konzept für Silvester vorgestellt.

Eine feuerwerksfreie Sicherheitszone mit Einlasskontrollen am Main, Betonsperren und über 600 Kräfte im Einsatz: Die Stadt Frankfurt und die Polizei haben am Donnerstag ihr Konzept für Silvester vorgestellt. So wird es wie im Vorjahr wieder eine Sicherheitszone am Main geben, für die insgesamt 500 Meter Bauzaun und 400 Tonnen Betonelemente eingesetzt werden. Ein sogenannter Powermoon soll den Brückenkopf am Eisernen Steg zusätzlich ausleuchten. „Eine hundertprozentige Sicherheit kann es nicht geben”, sagte Ordnungsdezernent Markus Frank (CDU). Trotzdem würden Stadt und Land alles tun, damit der Silvesterabend friedlich verlaufe.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare