Frankfurt verliert 1:4 in Freiburg

Dank eines Traumdebüts von Neuzugang Nils Petersen hat der SC Freiburg die erhoffte Wende geschafft und die Abstiegsplätze der Fußball-Bundesliga wieder verlassen.

Dank eines Traumdebüts von Neuzugang Nils Petersen hat der SC Freiburg die erhoffte Wende geschafft und die Abstiegsplätze der Fußball-Bundesliga wieder verlassen. Nach einer Serie von sechs Spielen ohne Sieg gewannen die Breisgauer am Samstag vor 24 000 Zuschauern zum Rückrundenauftakt verdient mit 4:1 (0:1) gegen Eintracht Frankfurt. Ein Foulelfmeter von Vladimir Darida (61.) und ein Hattrick von Bremen-Leihgabe Petersen (64., 69., 88.) ließen sie im Abstiegskampf neues Selbstvertrauen tanken.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare