1. Startseite
  2. Hessen

Frankfurter Clubs bevorzugen 2G-Option

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Menschen warten auf der Zeil vor dem Club „Gibson“ auf Einlass
Menschen warten auf der Zeil vor dem Club „Gibson“ auf Einlass. © Frank Rumpenhorst/dpa

Bei der Mehrzahl der Clubs in Frankfurt haben nur geimpfte und genesene Personen Zutritt. „Deutlich mehr als die Hälfte der Frankfurter Clubs gehen mit 2G mit“, erklärte das Netzwerk „Clubs am Main“ der Deutschen Presse-Agentur. Nur unter 2G-Bedingungen sei ein klassischer Club-Betrieb möglich. So entfällt dabei zum Beispiel die Maskenpflicht. Auch eine Personenbegrenzung gibt es nicht.

Frankfurt/Main - Die Wiedereröffnung der Clubs unter 2G-Bedingungen, die Mitte September möglich wurde, sorgt laut „Clubs am Main“ für großen Andrang: „Der Zuspruch des Publikums ist voll da. Die Schlangen sind lang, die Tickets gehen gut weg“. dpa

Auch interessant

Kommentare