1. Startseite
  2. Hessen

Frankfurter Impfzentrum baut Kapazität aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Impfung
Eine Mitarbeiterin eines Impfzentrums impft einen Mann gegen Corona. © Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Das Impfzentrum in Frankfurt will seine Kapazitäten ab Mitte Januar deutlich ausbauen. Dann sollen täglich 3500 statt bislang 2700 Impfungen am Tag möglich sein, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Auf dem Messegelände werde nun bereits seit einem Jahr geimpft. Die Nachfrage sei nach wie vor hoch.

Frankfurt - „Der erneute Ausbau des Impfzentrums war natürlich mit ein paar Herausforderungen verbunden. Wir brauchten neue Impfstraßen, mehr Personal und mussten unsere Räumlichkeiten umbauen“, sagte Marion Verg von der medizinischen Gefahrenabwehr im Gesundheitsamt Frankfurt. Es gebe drei neue Impfstraßen, 20 Arbeitsplätze für die medizinische Sichtung und die Impfdokumentation und insgesamt mehr als 1000 Mitarbeitende, um allen Interessierten ein attraktives Angebot zu machen. Seit der Eröffnung des Zentrums vor einem Jahr seien rund 700 000 Impfungen verabreicht worden. dpa

Auch interessant

Kommentare