1. Startseite
  2. Hessen

Frankfurts Rode hat Karriereende im Blick

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Frankfurt-Kapitän Rode
Sebastian Rode hält den Daumen hoch. © Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Eintracht Frankfurts Kapitän Sebastian Rode macht sich angesichts seiner Verletzungsprobleme Gedanken über sein Karriereende. „In meinem Alter wäre es vermessen, nicht darüber nachzudenken“, sagte der 31-Jährige in einem „Bild“-Interview. „Ich habe noch gut zwei Jahre Vertrag, und ich mache keinen Hehl daraus, dass es danach nicht viel länger weiter geht.

Frankfurt/Main - Wenn überhaupt...“ Es sei aber nicht so, „dass mich das Thema ständig beschäftigt. Ich will noch so viel wie möglich spielen und dem Team helfen, alles andere werden wir sehen.“

Rode hatte sich Mitte August des vergangenen Jahres einem Eingriff am linken Knie unterziehen müssen und war erst während der Saison wieder ins Training eingestiegen. Inzwischen ist der Mittelfeldspieler wieder Leistungsträger der Eintracht, die am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim VfB Stuttgart antritt. Mit Blick auf seine Verletzungshistorie sei „klar, dass ich nicht mehr so agieren kann wie in jungen Jahren“, sagte Rode. „Ich versuche aber, meinen Spielstil so gut wie möglich beizubehalten.“ dpa

Auch interessant

Kommentare