Polizei
+
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.

Frau getötet: Lebensgefährte dringend tatverdächtig

Nach dem gewaltsamen Tod einer 32 Jahre alten Frau im nordhessischen Bad Arolsen steht deren Lebensgefährte unter dringendem Tatverdacht. Wie die Staatsanwaltschaft Kassel und die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg mitteilten, wurden bei der Obduktion des Opfers am Dienstag mehrere Stichverletzungen festgestellt. Das mutmaßliche Tatmesser hätten die Ermittler am Tatort sicherstellen können.

Bad Arolsen - Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich den Angaben zufolge um den 48-jährigen Lebensgefährten der getöteten Frau - in einer ersten Mitteilung hatte die Polizei sein Alter versehentlich mit 41 angegeben. Das Paar habe mehrere gemeinsame Kinder. Sie seien nach der Tat zunächst von Nachbarn, anschließend von Jugendamt, Notfallseelsorger und Psychologischem Dienst des Landkreises Waldeck-Frankenberg betreut und untergebracht worden.

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat nach eigenen Angaben einen Untersuchungshaftbefehl beantragt. Der Tatverdächtige sollte einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen zum Tatablauf, den Hintergründen und zum Motiv halten an. Laut Polizei hatte ein Familienmitglied den Notruf alarmiert und angegeben, dass auf die Frau eingestochen worden sei. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch ihren Tod feststellen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare