1. Startseite
  2. Hessen

Frau mit falscher WhatsApp-Nachricht betrogen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

WhatsApp
Blick auf das Symbol der WhatsApp auf einem Smartphone-Display © Laura Ludwig/dpa-tmn/Symbolbild

Trickbetrüger haben eine Frau aus Darmstadt mit einer falschen WhatsApp-Nachricht hereingelegt und mehr als 1000 Euro erbeutet. Die 62-Jährige sei am Dienstag über den Messenger-Dienst kontaktiert worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Täter gaben sich demnach als Sohn der Frau aus, der angeblich in einer Notlage stecke und kurzfristig rund 1250 Euro benötige.

Darmstadt - Die 62-Jährige überwies das Geld, erkannte erst später den Schwindel und informierte die Polizei.

Die Beamten warnten vor der Betrugsmasche: „Überweisen Sie niemals Geld nur aufgrund einer WhatsApp-Nachricht. Kontaktieren Sie unbedingt die Person, die das Geld verlangt, und nutzen Sie dafür die Nummer, die Ihnen bekannt ist.“ Die in solchen Fällen vorgegaukelte Geschichte eines kaputten oder verlorenen Handys lasse sich so schnell und einfach durchschauen. dpa

Auch interessant

Kommentare