Die Ulstertalschule in Hilders.
+
Zwei Klassen an Ulstertalschule in Hilders sind nach positiven Tests in Quarantäne.

Virusvariante aufgetreten

Distanzunterricht nach positivem Corona-Test: Zwei Klassen an Ulstertalschule (Kreis Fulda) in Quarantäne

Nachdem zwei Coronafälle durch PCR-Tests bestätigt worden sind, findet am Mittwoch in der Ulstertalschule in Hilders der Unterricht als Distanzunterricht statt.

Hilders - „Bei den regulären Selbsttests sind in der vergangenen Woche zwei Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Am Wochenende haben sich diese Verdachtsfälle durch PCR-Tests bestätigt“, erklärt Schulleiter Helmut Liersch auf Nachfrage. In einem Fall sei dabei eine Virusvariante aufgetreten, „aber vermutlich nicht die Delta-Variante“, sagt der Schulleiter.

Zunächst sei die Klasse 9b der Ulstertalschule in Hilders (Kreis Fulda) nach Hause geschickt worden, kurz darauf auch die Klasse 9a. Beide Klassen befinden sich aktuell in Quarantäne. An diesem Dienstag sei Liersch zufolge für die in den beiden Klassen unterrichtenden Lehrer ein PCR-Test angeordnet worden. Bei der Hälfte des Lehrerstabes steht ein Testergebnis noch aus. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare