+
Die Polizei hat den gesuchten Mann festgenommen.

Handschelle klicken

Mysteriöses Verbrechen im Wellnessbereich - Gesuchter Mann festgenommen

Im Wellnessbereich des Stadtbad Esperanto nahe der Ochsenwiese in Fulda ereignet sich ein Verbrechen, über das Amtsgericht stillschweigen bewahrt. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Update, 25. April, 21:24 Uhr: Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung mit den Lichtbildern eines Tatverdächtigen, konnte der Mann heute im Bereich Fulda festgenommen werden.

Erstmeldung, 25. April, 17:47 Uhr:  Fulda - Die Kriminalpolizei Fulda fahndet nach einem Mann, der an einer Straftat beteiligt sein könnte. Diese soll sich am Sonntag (16. September 2018) gegen 19.30 Uhr im Wellnessbereich des Stadtbad Esperanto nahe der Ochsenwiese in Fulda ereignet haben, berichtet die Polizei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda hat das zuständige Amtsgericht Fulda die Veröffentlichung der Fotos zur Identifizierung des Mannes, die auch zu dessen Entlastung beitragen können, angeordnet.

Doch was ist genau im Stadtbad Esperanto in Fulda passiert? Darüber hüllt sich ein Mantel des Schweigens. Das Amtsgericht untersagt laut bild.de die Straftat zu benennen.

Verbrechen im Wellnessbereich: So sieht der Mann aus

Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 50 Jahre alt, schlank, Dreitagebart, dunkelgraue-schwarze, kurze Haare, Stirnglatze, Oberlippenbart, Raucher, er führte ein graues Handtuch mit sich.

Beim Betreten / Verlassen des Bades war er bekleidet mit einem orangefarbenen Poloshirt, dunkelblauer Jeans und schwarzen Schuhen. Außerdem führte er eine dunkelbraune Tasche mit schwarzen Griffen und heller Umrandung mit sich. Beim Betreten des Schwimmbads trug er eine Sonnenbrille. (chw)

Lesen Sie auch:

Brand in Erlensee: Feuerwehr rettet Schwerverletzten aus den Flammen: Bei einem Brand in Erlensee werden drei Personen verletzt, eine davon schwer. Die Feuerwehr rettet sie aus den Flammen

Drama auf der Landstraße: Mann liegt in riesiger Blutlache – Autofahrer fährt einfach weiter: Nach einem Zusammenstoß bei Schlüchtern zwischen einem Auto und einem Fahrrad liegt ein Mann bewusstlos in einer riesigen Blutlache. Den Fahrer kümmert das nicht. Er flieht von der Unfallstelle.

Tragisches Unglück: Mann stirbt nach Unfall auf der B45: Ein Mann verliert auf der B45 bei Kaichen die Kontrolle über seinen Opel und baut einen tödlichen Unfall. Er stirbt an Ort und Stelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion