1. Startseite
  2. Hessen

Gedenken an Halit Yozgat elf Jahre nach dem NSU-Mord

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Elf Jahre nach dem Mord der rechtsextremen Terrorgruppe NSU in Kassel wird heute an das Opfer Halit Yozgat erinnert. Zu der Gedenkveranstaltung in der Nähe des damaligen Tatorts will unter anderem der

Elf Jahre nach dem Mord der rechtsextremen Terrorgruppe NSU in Kassel wird heute an das Opfer Halit Yozgat erinnert. Zu der Gedenkveranstaltung in der Nähe des damaligen Tatorts will unter anderem der Vater des Ermordeten, Ismael Yozgat, kommen. Auch die Ombudsfrau der Bundesregierung für die NSU-Opferfamilien, Barbara John, wird erwartet. Halit Yozgat war am 6. April 2006 in seinem Internetcafé von den NSU-Terroristen erschossen worden.

Die Initiative 6. April will zudem auf einer Pressekonferenz in Kassel die Untersuchungsergebnisse einer Londoner Forschungsgruppe zu dem Mordfall in Kassel vorstellen. Dabei geht es insbesondere um die Rolle des früheren hessischen Verfassungsschützers Andreas Temme. Der Mann war damals zur Tatzeit in dem Internetcafé, hat nach eigener Aussage von dem Mord aber nichts mitbekommen.

(dpa)

Auch interessant

Kommentare