Geldautomatensprengungen nehmen in Hessen wieder zu

Seit Oktober haben die Sprengungen von Geldautomaten in Hessen nach einer ruhigeren Phase im Sommer wieder stark zugenommen. Fünfmal habe es erfolgreiche Sprengungen gegeben, teilte das Landeskriminalamt

Seit Oktober haben die Sprengungen von Geldautomaten in Hessen nach einer ruhigeren Phase im Sommer wieder stark zugenommen. Fünfmal habe es erfolgreiche Sprengungen gegeben, teilte das Landeskriminalamt der Deutschen Presse-Agentur mit. Viermal kamen die Verbrecher dabei an Bargeld. Hinzu kommen neue Fälle aus Südhessen: Am Freitag wurden gleich zwei Geldautomaten in Groß-Gerau und Viernheim gesprengt. Für die Monate Juli, August und September hatte das LKA keine einzige erfolgreiche Sprengung in Hessen registriert, nur vier versuchte Sprengungen. Manchmal erreiche das Gas-Luft-Gemisch nicht die von Verbrechern gewünschte Brennfähigkeit oder die Geldautomaten hätten spezielle Schutzvorrichtungen, erklärte ein LKA-Sprecher.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare