+
Ein Paketbote kam auf eine ganz schlechte Idee.

Polizei ermittelt

Betrunkener Paketbote fährt rückwärts auf A60 - Die Folgen sind fatal

Ein Paketbote kam auf eine ganz schlechte Idee und fuhr rückwärts auf die Autobahnauffahrt der A60. Dabei kollidierte er mit einem anderen Auto.

Ginsheim-Gustavsburg - Ein 55 Jahre alter Fahrer eines Paketdienstes fuhr am Donnerstagmorgen auf der Autobahnauffahrt zur A 60 bei Ginsheim-Gustavsburg mit seinem Transporter rückwärts und kollidierte dabei mit einem hinter ihm fahrenden Auto. Es entstand ein Schaden von rund 4000 Euro.

Unfall auf A60: Paketbote hatte 1,71 Promille

Ein Atemalkoholtest zeigte anschließend 1,71 Promille an. Der Paketbote musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und die Polizei stellte seinen Führerschein sicher. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Was den 55-Jährigen bewog, die Autobahnauffahrt rückwärts zu befahren, klärt nun die Polizei.

(smr)

Lesen Sie auch:

Gruppe grölt Nazi-Parolen im Günthersburgpark - Neue Details

Eine Gruppe grölt in Frankfurt Nazi-Parolen und wird deshalb von der Polizei kontrolliert. Plötzlich kommt es ein paar Meter weiter zur Messerattacke.

Frau will ohne Bordkarte in Sicherheitsbereich - dann eskaliert die Situation

Eine Frau will am Frankfurter Flughafen ohne Bordkarte in den Luftsicherheitsbereich eindringen und wird daran gehindert. Die Situation eskaliert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare