1. Startseite
  2. Hessen

Glasner gönnt Eintracht keine Party

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Oliver Glasner
Oliver Glasner. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Eintracht Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner will seinen Profis selbst nach dem historischen Achtelfinal-Einzug in der Champions League keine großen Feierlichkeiten genehmigen. „Die Jungs wissen es noch nicht, aber es gibt keine Feier heute. Wir werden anstoßen, aber dann geht es ins Bett. Wir ziehen das jetzt durch bis Mainz. Ich habe einen Bonus für die Spieler:

Lissabon - Im Januar dürfen sie einen Tag später mit dem Training beginnen“, sagte Glasner am Dienstagabend nach dem 2:1-Sieg bei Sporting Lissabon, der die Hessen noch auf Platz zwei in der Königsklassengruppe D hievte.

Vorstandssprecher Axel Hellmann sagte: „Bei der Mannschaft werden wir schon drauf achten, dass sie Schlaf abkriegen.“ Für die Delegation sehe dies anders aus. Die Eintracht wird 2023 weiter in der Champions League vertreten sein und könnte im Achtelfinale zum Beispiel auf Manchester City oder den SSC Neapel treffen. In der Bundesliga gibt es nun vor der Fußball-WM (20. November bis 18. Dezember) noch drei Spiele. „Die Jungs haben unglaublichen Spirit“, lobte Sportvorstand Markus Krösche. dpa

Auch interessant

Kommentare