Gräber verwahrlosen: Verwandte verlängern sie auch seltener

Auf fast jedem größeren Friedhof in Hessen verwildern Gräber. Der Anteil der zu beanstandenden letzten Ruhestätten liegt zwischen einem Prozent in Wetzlar und 20 Prozent in Rüsselsheim, wie eine dpa-Umfrage ergab.

Auf fast jedem größeren Friedhof in Hessen verwildern Gräber. Der Anteil der zu beanstandenden letzten Ruhestätten liegt zwischen einem Prozent in Wetzlar und 20 Prozent in Rüsselsheim, wie eine dpa-Umfrage ergab. Die Kommunen reagieren mit pflegeleichteren Gräbern. Oder sie ermöglichen es den Angehörigen - wie in Frankfurt - die Grabstätten schon früher zurückzugeben. Denn die Zahl der Angehörigen, die sich nicht mehr um Gräber kümmern, wächst. Die Nutzungszeiten werden seltener verlängert.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare