1. Startseite
  2. Hessen

Haftstrafen für zwei falsche Polizeibeamte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Wegen Betrugs mit der sogenannten Polizisten-Masche sind zwei 32 und 40 Jahre alte Männer am Mittwoch vom Landgericht Frankfurt zu Haftstrafen verurteilt worden. Der ältere Angeklagte, der die Taten demnach organisiert hatte, erhielt drei Jahre und neun Monate, der jüngere zwei Jahre und acht Monate. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Frankfurt/Main - Von türkischen Telefonzentralen aus hatten die beiden ihre Opfer Anfang 2018 angerufen und vor angeblich umherziehenden Räuberbanden gewarnt. Der 40-Jährige hatte die Seniorinnen ausgewählt und der Mitangeklagte daraufhin in einem Fall Ersparnisse von 25.000 Euro und bei einer 92-Jährigen von mehr als 3000 Euro abgeholt. Im letzten Fall musste die Rentnerin das Geld aus dem Badezimmerfenster werfen.

Weil die beiden Täter parallel auch noch in Bayern ähnliche Taten verübten, wurden sie dort wenige Tage später festgenommen. Vor Gericht legten sie Geständnisse ab und gaben an, das erbeutete Geld an die Hinterleute in der Türkei weitergeleitet zu haben. dpa

Auch interessant

Kommentare