1. Startseite
  2. Hessen

Haustiere in Romrod vergiftet: Pflanzenschutzmittel gefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In Proben von im mittelhessischen Romrod vergifteten Haustieren sind Rückstände eines stark toxischen Pflanzenschutzmittels gefunden worden. Wie die Tiere das Mittel zu sich genommen haben, ist noch unklar, wie die Polizei in Fulda am Dienstag mitteilte. Dies sei nun Teil weiterer Ermittlungen. Ein Fachlabor hatte die Proben untersucht.

Romrod/Fulda – Mehrere Besitzer von Haustieren hatten Anfang November Vergiftungserscheinungen bei ihren Vierbeinern gemeldet, zwei Tiere hatten nicht überlebt - ein Hund und eine Katze. Früheren Angaben zufolge waren die Besitzer mit ihren Tieren in einer gewissen Zeit alle auf der selben Strecke in Romrod unterwegs. Damaligen Angaben zufolge sollen die Tiere während des Spaziergangs eine „giftige Substanz“ gefressen haben. dpa

Auch interessant

Kommentare