+
Zwei Straftäter mit afghanischer Nationalität sind aus Hessen in ich Heimatland abgeschoben worden. (Symbolbild)

Abschiebung

Zwei afghanische Straftäter aus Hessen abgeschoben - Kritik von Menschenrechtlern

Zwei Straftäter mit afghanischer Nationalität sind aus Hessen in ich Heimatland abgeschoben worden. Kritik gab es von Menschenrechtsorganisationen.

Wiesbaden - Unter den 24 afghanischen Männern, die im Rahmen der jüngsten Sammelabschiebung am Mittwoch in der afghanischen Hauptstadt Kabul gelandet sind, kamen auch zwei aus Hessen. In beiden Fällen handele es sich um Straftäter, sagte ein Sprecher des hessischen Innenministeriums. Die Maschine aus Düsseldorf war nach Angaben afghanischer Behörden am Mittwochmorgen aus Deutschland eingetroffen.

Bereits die 24. Sammelabschiebung seit Dezember 2016

Es war die 24. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Damit haben Bund und Länder 589 Männer nach Afghanistan zurückgebracht.

Menschenrechtsorganisationen kritisieren die Abschiebungen nach Afghanistan scharf und verweisen auf die angespannte Sicherheitslage in dem Land. (dpa)

Lesen Sie auch:

Überraschende Wende im Mordfall Susanna: Hat Ali B. mit der Vergewaltigung im Knast geprahlt?

Überraschende Wende im Mordfall Susanna: Hat der Angeklagte Ali B. mit der Vergewaltigung der Schülerin im Knast geprahlt?

Mann baut Unfall und schläft dann am Steuer ein

Eine Trunkenheitsfahrt, Unfallflucht und deutlich überhöhtes Tempo- ein Autofahrer aus dem Wetteraukreis soll gleich mehrfach gegen Regeln im Straßenverkehr verstoßen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare