Hessen braucht 356 weitere Klinik-Betten für Senioren

Bis zum Jahr 2025 braucht Hessen einer Prognose zufolge 356 weitere Krankenhausbetten speziell für alte Patienten. Mit dieser Zahl für den medizinischen Zweig der Geriatrie (Altersheilkunde) antwortete das Sozialministerium in Wiesbaden auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion.

Wiesbaden - Aus dem Krankenhaus-Leistungsreport des Jahres 2017 geht demnach hervor, dass Senioren mit insgesamt 2202 Betten auf Geriatrie-Stationen altersgerecht versorgt werden konnten. Diese verteilen sich über 33 hessische Krankenhäuser. Vier weitere Kliniken pflegen ältere Patienten in speziell eingerichteten Außenstellen. Aktuellere Zahlen lagen nicht vor.

Die Zahl der Krankenhausbetten zu erhöhen, ist Teil der Überarbeitung des hessischen Geriatriekonzeptes, teilte das Ministerium mit. Mit dem Konzept sollen auch die inhaltlichen Anforderungen an die Geriatrie überarbeitet werden. Ein Krankenhaus-Leistungsreport für die Jahre 2018/2019 sei in Arbeit. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare