Das Onkologiekonzept soll die Behanldung von Krebspatienten in Hessen verbessern. (Symbolfoto)
+
Das Onkologiekonzept soll die Behandlung von Krebspatienten in Hessen verbessern. (Symbolfoto)

Medizin

Neues Konzept in Hessen: Was sich für Krebspatienten nun verbessern soll

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Die Behandlung von Krebspatienten soll sich in Hessen weiter verbessern. Ein neues Konzept soll dabei helfen.

Wiesbaden/Frankfurt – Die Versorgung von Krebspatienten soll sich in Hessen* künftig deutlich verbessern. Das hat Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) in Wiesbaden angekündigt. Grundlage für die Steigerung der Qualität soll das Onkologiekonzept bilden.

Im Kern soll es eine verpflichtende Zusammenarbeit zwischen koordinierenden onkologischen Zentren und den weiteren an der onkologischen Versorgung beteiligten Kliniken geben. So soll die fachliche Kompetenz von Spezialkliniken den kleineren Krankenhäusern bei der Behandlung von Krebspatienten unterstützen.

Krebspatienten in Hessen: Klinisches Register abgeschlossen

Zuletzt wurde im Frühjahr 2021 in Hessen der Aufbau eines klinischen Krebsregisters abgeschlossen. Onkologen sind dadurch in der Lage, die unterschiedlichen Heilungsverläufe einzusehen und so Rückschlüsse zu ziehen, welche Behandlungsmethode für welches Stadium der Krebserkrankung am erfolgversprechendsten ist.

Seit dem Jahr 2001 erfasst das Krebsregister in Hessen die Neuerkrankungen und Sterbefälle in der Bevölkerung und führt Auswertungen zu Auftreten, Sterblichkeit und Überleben sowie Analysen zu zeitlichen und örtlichen Auffälligkeiten durch. Mit dem Ausbau zu einem klinischen Krebsregister werden nun auch die durchgeführten Krebsbehandlungen und Krankheitsverläufe detailliert erfasst und ausgewertet. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat bereits 2010 das Hessische Onkologiekonzept erarbeitet und auf den Weg gebracht. (esa/dpa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Forscher aus Frankfurt vermelden Forschungserfolg gegen aggressiven Krebs. Ein weitverbreitetes Medikament kann gegen bösartige Hirntumore helfen. Bisher wurde es gegen Durchfall eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare