Zwei Menschen starben am Mittwoch (04.08.2021) bei einem tragischen Verkehrsunfall in Mittelhessen. Von ihrem Auto ist nur noch ein Wrack übrig.
+
Zwei Menschen starben am Mittwoch (04.08.2021) bei einem tragischen Verkehrsunfall in Mittelhessen. Von ihrem Auto ist nur noch ein Wrack übrig.

Polizeibericht

Unfall macht Baby zur Vollwaise – Eltern sterben bei Frontalcrash auf B253

Im Großraum Marburg (Hessen) hat sich am Mittwoch ein schrecklicher Lkw-Unfall ereignet, bei dem ein junges Ehepaar starb. Ihr Kind und drei weitere Menschen wurden verletzt.

Marburg-Biedenkopf – Dieser tragische Unfall erschüttert ganz Hessen: Am Mittwoch (04.08.2021) ist bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw im Großraum Marburg ein junges Ehepaar ums Leben gekommen. Der zehn Monate alte Säugling, der mit Mutter (26) und Vater (28) im Auto saß, überlebte schwerverletzt, wie die Polizei berichtete. Das Baby kam mit mehreren Knochenbrüchen ins Krankenhaus, sein Zustand soll stabil sein. Auch drei weitere Menschen erlitten bei dem Unglück auf der Bundesstraße 253 Verletzungen.

Tödlicher Unfall in Hessen: Staatsanwaltschaft Marburg schaltet Sachverständigen ein

Die Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen eingeschaltet, der den Unfall rekonstruieren soll. Dieser ereignete sich zwischen Eschenburg-Simmersbach (Lahn-Dill-Kreis) und Breidenbach-Oberdieten (Marburg-Biedenkopf). Bekannt ist bislang, dass der 28-jährige Familienvater mit seinem Auto aus zunächst ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten war, wo der Wagen gegen einen Lastwagen mit Anhänger prallte. Dabei starben der Mann und die Frau aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf.

Unfall-Drama im Raum Marburg (Hessen): Drei weitere Verletzte

Der schlingernde Lastwagen touchierte noch ein anderes Auto, das hinter dem Wagen der Familie gefahren war. Die Fahrerin und ihr Kind (5), die in dem Fahrzeug saßen, wurden leicht verletzt. Der Lkw geriet bei dem Unfall in die Böschung und kippte um, dabei wurde der Brummifahrer schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann in eine Klinik. Mögliche weitere Zeugen des Unfalls sind gebeten, sich unter der Telefonnummer 06461/9295-0 bei der Polizei in Biedenkopf zu melden. (dpa/red)

Der bis dato letzte tödliche Unfall zwischen Lahn-Dill-Kreis und Marburg-Biedenkopf* ereignete sich nur wenige Tage zuvor, wie giessener-allgemeine.de berichtet. Eine Autofahrerin prallte gegen einen Strommast und erlag später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. *giessener-allgemeine.de ist ein Angebot von IPPEN.DIGITAL

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion