Portrait-Aufnahme eines 11-jährigen Mädchens.
+
Eine Elfjährige aus Marburg, die seit Mitte Mai 2021 als vermisst galt, ist wohlbehalten zurück.

Fahndungsaufruf zurückgenommen

Erleichterung in Hessen: Vermisstes Mädchen (11) aus Marburg wieder aufgetaucht

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

Die Suche nach einem Kind aus Marburg (Hessen), das Mitte Mai verschwunden war, hat ein glückliches Ende gefunden.

Update vom Dienstag, 08.06.2021, 16.59 Uhr: Das elfjährige Mädchen aus Marburg in Hessen, das seit Mitte Mai (15.05.2021) als vermisst galt, ist laut Polizei wieder aufgetaucht. Das Kind sei gesund und unverletzt. Hinweise auf eine Straftat hätten sich nicht ergeben, hieß es in einer Mitteilung. Die öffentliche Fahndung ist somit beendet.

Kind in Hessen vermisst: Von Elfjähriger fehlt seit fast einer Woche jede Spur

Erstmeldung vom Freitag, 21.05.2021, 16.55 Uhr: Marburg – Eine Elfjährige aus Marburg in Hessen wird vermisst. Das berichtet die Polizei. Die Gesuchte lebt in der Universitätsstadt Marburg in einer Wohngruppe, die sie am Samstag (15.05.2021) gegen 10.30 Uhr verlassen hat und in die das Mädchen seitdem nicht mehr zurückgekehrt ist. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Hessen sucht vermisstes Kind: Mädchen aus Marburg ist verschwunden

Neben einem Foto hat die Polizei auch eine Beschreibung der vermissten Marburgerin herausgegeben:

  • Sie ist 159 Zentimeter groß, hat braune Augen und lange braune Haare.
  • Sie ist elf Jahre alt, wirkt laut Polizei aber ein bis zwei Jahre älter.
  • Als sie das letzte Mal gesehen wurde, hatte das Mädchen eine dunkle Sweatshirt-Jacke, eine Hose mit grau-schwarzem Camouflage-Muster von Nike und beige-weiße Schuhe an.
  • Außerdem hatte sie einen pinken Umhängebeutel von Puma (Camouflage-Muster, Größe ca. DIN-A4) dabei.

Laut Polizei gibt es Hinweise, dass sich die Elfjährige in Frankfurt aufhalten könnte. Die Kriminalpolizei Marburg bittet um Hinweise (06421/406-0): Hat jemand die Vermisste seit Samstag gesehen oder kann sonstige Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?

Vermisst! Marburgerin einer von bis zu 300 neuen Fällen täglich

Erst im März ist ein 11-jähriger Junge aus Dillenburg wieder aufgetaucht, nachdem die Polizei mehrere Monate nach ihm gesucht hatte. Täglich gibt es rund 200 bis 300 neue Vermisstenfälle in Deutschland, ebenso viele werden wieder als gelöst eingestuft. Rund die Hälfte der Fälle löst sich innerhalb einer Woche. Innerhalb eines Monats werden 80 Prozent der Vermissten gefunden. Nur 3 Prozent bleiben länger als ein Jahr vermisst. Sollte eine Person nicht gefunden werden, läuft die Fahndung 30 Jahre lang weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion