1. Startseite
  2. Hessen

Hessen: Photovoltaik-Pflicht für große Parkplätze einführen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Solaranlagen
Solaranlagen stehen an einem Waldstück. © Bernd Wüstneck/dpa/Symbolbild

Auf neuen Parkplätzen mit mehr als 50 Stellplätzen muss nach den Plänen der Landesregierung künftig eine Photovoltaikanlage errichtet werden. Das geht aus der Novelle des hessischen Energiegesetzes hervor, die am Mittwoch im Landtag in Wiesbaden vorgestellt wurde. Hintergrund sind die Pläne des Landes, bis 2045 klimaneutral werden zu wollen. Auch landeseigene Gebäude sollen verpflichtend mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden.

Wiesbaden - Insgesamt solle auf einem Prozent der Landesfläche in Hessen Solarstrom erzeugt werden.

Städte und Gemeinden mit mehr als 20.000 Einwohnern müssen laut Gesetzentwurf künftig kommunale Wärmepläne vorlegen, um Energie effizienter zu nutzen. Davon sind nach Angaben des Wirtschaftsministeriums 59 Kommunen betroffen, in denen rund die Hälfte der hessischen Bevölkerung lebe. Als Beispiel nannte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) die großen Rechenzentren in Frankfurt, deren Abwärme derzeit ungenutzt bleibe.

Zudem will die Landesregierung zusätzliches Geld für eine energetische Sanierung von Gebäuden bereitstellen. Die Energie- und Wärmewende sei noch nie so dringend gewesen wie jetzt, sagte Al-Wazir. Dies mache Deutschland unabhängig von Energieimporten und fossilen Energieträgern. dpa

Auch interessant

Kommentare