Hessen plant 120 Kilometer neue Radwege

In den kommenden fünf Jahren sollen in Hessen 120 Kilometer neue Radwege an Bundes- und Landesstraßen gebaut werden. Das teilte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) in Wiesbaden auf eine Anfrage der CDU-Fraktion mit.

In den kommenden fünf Jahren sollen in Hessen 120 Kilometer neue Radwege an Bundes- und Landesstraßen gebaut werden. Das teilte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) in Wiesbaden auf eine Anfrage der CDU-Fraktion mit. Dem Minister zufolge wurden bereits in den Jahren von 2014 bis 2016 insgesamt 30 Kilometer neue Radwege entlang dieser Straßen eingerichtet.

Die meisten Radwege mit einer Gesamtlänge von 5,7 Kilometern entstanden im Landkreis Gießen. Es folgen der Kreis Darmstadt-Dieburg mit einer Gesamtlänge von 4,9 Kilometern und die Kreise Waldeck-Frankenberg und Groß-Gerau mit einer Länge von jeweils 2,9 Kilometern, wie Al-Wazir weiter mitteilte.

Die Landesregierung unterstützt das Fahrradfahren in Hessen mit weiteren Projekten. Im Landeshaushalt stehen vier Millionen Euro für die Förderung der „Nahmobilität” bereit. Sie sind dafür vorgesehen, die Planung der kommunalen Fuß- und Radwege zu unterstützen. Zudem ist der digitale Routenplaner Hessen im Internet verfügbar. Um eine landesweit einheitliche Beschilderung der Radrouten zu ermöglichen, werde derzeit ein Handbuch erstellt, das den Städten und Gemeinden als Leitfaden dafür dienen solle, erklärte Al-Wazir.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare