+
Pferd wird aus dem Matsch gezogen

Bange Stunden in Schotten

Pferd bleibt in Matsch stecken - können zehn Männer es retten?

Ein Pferd, das im Matsch stecken geblieben war, beschäftigte die Feuerwehr in Schotten am Wochenende. Das Pferd konnte sich selbst nicht mehr aus dem Matsch befreien, zehn Männer mussten das Tier retten. 

Schotten - Zehn Männer hat es am Wochenende benötigt, um ein Pferd in Schlotten im Vogelsbergkreis aus dem Matsch zu ziehen. Das Pferd rutschte in tiefen Matsch und schaffte es aus eigener Kraft nicht mehr auf die Beine. Der Besitzer versuchte zu helfen, doch auch er konnte das Tier nicht aus dem Schlamm ziehen. Die Feuerwehr musste anrücken. Anfang des Jahres hatte ein gesattelter Schimmel ohne Reiter in Usingen für Aufregung gesorgt. 

Zehn Feuerwehrleute müssen das Pferd aus dem Matsch ziehen

Zehn Männer der Feuerwehr benötigte es dann insgesamt, um das feststeckende Tier aus dem Matsch zu ziehen. Das Pferd blieb unverletzt, sollte sich aber künftig vielleicht besser von tiefen Matschgruben fernhalten. 

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare