1. Startseite
  2. Hessen

Hessen verschärft seine Corona-Regeln

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Test
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einem Mann einen Nasenabstrich für einen Corona-Schnelltest. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Hessen will seit Dienstag (28. Dezember) mit verschärften Corona-Regeln auch für Geimpfte und Genesene die Ausbreitung der Omikron-Virusvariante bremsen. In der Öffentlichkeit dürfen sich nun nur noch Gruppen von maximal zehn Menschen treffen. Sind nicht geimpfte oder nicht genesene Personen dabei, dann sind nach wie vor nur Treffen von einem Haushalt und maximal zwei Menschen eines weiteren Haushalts erlaubt.

Wiesbaden - Im privaten Bereich bleibt es in Hessen bei einer dringenden Empfehlung für diese Kontaktbeschränkungen.

Der Betrieb von Tanzlokalen, Clubs und Diskotheken wird landesweit und unabhängig von den örtlichen Infektionszahlen untersagt. Die Obergrenze für alle Veranstaltungen drinnen oder draußen liegt bei 250 Teilnehmern.

Bund und Länder hatten sich wenige Tage vor Heiligabend auf strengere Regeln geeinigt, die nun in Hessen in Kraft treten. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hatte auch angekündigt, dass sich die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten bereits am 7. Januar wieder über weitere Maßnahmen verständigen wollen. Bis dahin wolle der Expertenrat ein neues Gutachten auch mit Blick auf die Omikron-Variante vorlegen. dpa

Auch interessant

Kommentare