1. Startseite
  2. Hessen

Hessen will Öffentlichen Gesundheitsdienst reformieren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hessen will den öffentlichen Gesundheitsdienst neu organisieren. Für den Gesetzentwurf der Landesregierung stimmten am Dienstag im Landtag in Wiesbaden die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen. Sozialminister Kai Klose (Grüne) betonte, das Gesetz sei zunächst auf drei Jahre befristet. „Bis dahin werden wir die Pandemie hoffentlich abschließend aufarbeiten und zielführende Erkenntnisse auch für den Bereich des öffentlichen Gesundheitsdiensts gewinnen“, sagte er.

Wiesbaden - „Die Landesregierung hat mit der Novellierung keinen großen Wurf gemacht“, kritisierte SPD-Gesundheitsexpertin Daniela Sommer. „Die Pandemie hat gezeigt, dass wir einen gut funktionierenden Öffentlichen Gesundheitsdienst und eine gut funktionierende Gesundheitsvorsorge brauchen.“ dpa

Auch interessant

Kommentare