Wetter in Hessen
+
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor glatten Straßen in Hessen. (Archivfoto)

Deutscher Wetterdienst informiert

Schnee, Sturm und Glätte - Hier warnt der Deutsche Wetterdienst in Hessen

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

In Hessen ist am Mittwoch Vorsicht geboten: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Schneefall und Glätte.

Frankfurt – Hessen muss sich zum Start in den Dezember auf frostige Temperaturen einstellen. Der Deutsche Wetterdienst rechnet in den hessischen Regionen am Mittwoch (01.12.2021) mit Schnee, Regen und Wind. Das teilten die Meteorologen aus Offenbach mit.

Es bleibe bedeckt, so die DWD-Experten. Die Höchsttemperaturen bewegen sich demnach zwischen sechs und zehn Grad Celsius in Hessen. Starke Böen ziehen zudem über das Bundesland.

Winter-Wetter in Hessen: Glätte, Schnee und Frost

Im Bergland kommt es sogar zu teils schweren Sturmböen. Dort soll es auch schneien. Die Wetterlage herrscht insbesondere am Vor- und Nachmittag. Gegen Abend soll sich die Situation entspannen, so der DWD weiter. Der Wetterdienst warnt Autofahrer vor Glätte auf den Straßen. Auf Twitter teilten die Meteorologen mit: „Es wird ein weiterer ungemütlicher Tag“.

Der DWD warnte bereits am Dienstagabend vor starken Sturmböen in mehreren Landkreisen Hessens. Diese Warnungen gelten für Mittwoch.

  • Amtliche Warnung vor Sturmböen: Zwischen Mittwoch 7 Uhr und Donnerstag 1 Uhr treten unter anderem in Stadt und Kreis Kassel, im Werra-Meißner-Kreis, im Schwalm-Eder-Kreis, Kreis Hersfeld-Rotenburg, Kreis Gießen, Main-Taunus-Kreis und dem Kreis Limburg-Weilburg Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h auf. Personen sollten besonders auf herabstürzende Äste acht geben.
  • Amtliche Warnung vor Windböen: Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu 60 Kilometer pro Stunde auf. Diese Warnung gilt für ganz Hessen.
  • Amtliche Warnung vor leichtem Schneefall: Unter anderem in Stadt und Kreis Kassel, Werra-Meißner-Kreis, Schwalm-Eder-Kreis, Kreis Hersfeld-Rotenburg, Kreis Gießen, Main-Taunus-Kreis, Kreis Limburg-Weilburg. Außerdem kann es stellenweise glatt werden.
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor glatten Straßen in Hessen. (Archivfoto)

Laut Angaben mehrerer meteorologischer Dienste zieht seit Dienstag (30.11.2021) Sturmtief „Christian“ über Deutschland. (tu)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare