Michael Boddenberg
+
Finanzminister Michael Boddenberg (CDU).

Hessen zahlt 2,6 Milliarden Euro: Länderfinanzkraftausgleich

Als Geberland hat Hessen in den ersten drei Quartalen 2021 bereits mehr in die Solidargemeinschaft der Bundesländer eingezahlt als im kompletten Vorjahr. Gut 2,6 Milliarden Euro habe Hessen im laufenden Jahr bereits zugunsten ärmerer Länder abgegeben, teilte Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden mit. Um diesen Betrag vermindere sich der Umsatzsteueranteil des Landes im neuen Finanzausgleichssystem, das 2020 eingeführt wurde und den alten Länderfinanzausgleich ersetzt.

Wiesbaden - Im gesamten Vorjahr hat Hessen nach Angaben des Ministeriums insgesamt 2,5 Milliarden Euro abgegeben. „Es ist natürlich richtig, dass wir als finanzstarkes Land anderen helfen. Die Zahlungen sind aber gleichwohl eine gehörige Belastung für den Landeshaushalt“, erklärte Boddenberg bei der Vorstellung des Finanzkraftausgleichs (FKA) nach dem 3. Quartal 2021. Hessen ist eines von vier Geberländern - neben Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare