1. Startseite
  2. Hessen

Aufregung nach Polizeiübung nahe Kita: „Auswirkungen leider unterschätzt“

Erstellt:

Kommentare

Eine Übung der hessischen Polizei in Heuchelheim (Kreis Gießen) sorgt für Aufregung.
Eine Übung der hessischen Polizei in Heuchelheim (Kreis Gießen) sorgt für Aufregung. (Symbolbild) © Boris Roessler/dpa

In Heuchelheim sorgt Übung der Polizei für Irritationen. Sie findet neben einer Kita statt. Die Polizei bedauert Verunsicherungen und sucht den Dialog.

Heuchelheim – Straßensperrung am Zimmerplatz in Heuchelheim-Süd, Polizisten in voller Montur mit Sturmhauben vermummt und mit Gewehren bewaffnet zwischen Roller-Markt, dem früheren Dormiente-Gebäude und bei einem angrenzenden ehemaligen Fensterbaubetrieb.

Diese Szenerie vom Donnerstag vergangener Woche (24.03.2022) in der Mittagszeit schildert ein Elternvertreter aus der Kita »Rappelkiste«. Diese ist dort im Gewerbegebiet (ebenso wie das Heuchelheimer Rathaus) im ehemaligen Büro- und Betriebsgebäude des Matratzenherstellers untergebracht.

Heuchelheim (Kreis Gießen): Polizei trainiert Geiselnahme – neben Kita

Es war eine Übung, die hessische Polizeibeamte dort vorige Woche abhielten. Eine ziemlich realistische allerdings. Trainiert wurde ganztägig und kreisübergreifend der Umgang mit einer Geiselnahme; in Heuchelheim fand das Abschluss-Szenario statt. Zum Einsatz kamen neben den Ernstfall probenden Einsatzkräften Darsteller, Statisten und Schiedsrichter aus den Reihen der Polizei – insgesamt eine dreistellige Anzahl von Beamten in unterschiedlichen Funktionen und an unterschiedlichen Örtlichkeiten, erläutert die Polizei.

Diese leerstehende Halle in einem Gewerbegebiet im Süden von Heuchelheim war Ort einer Übung von Polizeikräften. Das führte zu Irritationen, denn im Gebäudekomplex dahinter ist neben der Gemeindeverwaltung auch eine Kita situiert
Diese leerstehende Halle in einem Gewerbegebiet im Süden von Heuchelheim war Ort einer Übung von Polizeikräften. Das führte zu Irritationen, denn im Gebäudekomplex dahinter ist neben der Gemeindeverwaltung auch eine Kita situiert © Soßdorf

Die einen mögen es spannend finden, andere wiederum reagieren eher empfindlich auf ein solches eher außergewöhnliches Geschehen. Und das kam nicht bei allen Augenzeugen gut an. Eben weil gleich neben dem Übungsobjekt, einer leerstehenden Halle eines Handwerksbetriebs (heute im Besitz der Gemeinde) die Kinder der »Rappelkiste« zuhause sind.

Polizeiübung in Heuchelheim (Kreis Gießen): Eltern wegen martialischem Auftreten aufgebracht

Einige der Eltern sind aufgebracht – eben weil die uniformierten und bewaffneten Kräfte angesichts der Bilder aus der Ukraine von den Kindern mit Krieg und Leid in Verbindung gebracht werden könnten. Da gibt es Befürchtungen, dass Kinder verschreckt werden könnten von solch martialischer Präsenz in Zeiten des Krieges. Eben, weil Kleinkinder noch nicht reflektiert differenzieren können. »Warum muss man das in unmittelbarer Nähe eines Kindergartens machen?«, fragt ein Vater.

Im Polizeipräsidium Frankfurt, federführend bei der Übung, reagiert man mit Verständnis auf die Irritationen der Eltern und bietet diesen das erklärende Gespräch an. Tobias Rosenberger, einer der Sprecher der Polizei in Frankfurt, äußert »außerordentliches Bedauern, dass es zu Verunsicherungen und Irritationen bei denen kam, für deren Sicherheit wir als Polizei überhaupt trainieren: den Bürgerinnen und Bürgern und insbesondere von Kindern«. Rosenberger versichert namens der Polizei, dass das Vermeiden von Beeinträchtigungen für die Bürger und deren Sicherheit bei der Planung derartiger Übungen stets höchste Priorität habe.

Heuchelheim (Kreis Gießen): Polizei hat „Auswirkungen der Übung leider unterschätzt“

Die Lage der Kindertagesstätte sei der Polizei bekannt gewesen. »Die Auswirkungen der Übung wurden leider unterschätzt und intensiv nachbereitet«, heißt es aus dem Polizeipräsidium Frankfurt auf auf Anfrage.

Der Heuchelheimer Bürgermeister Lars Burkhard Steinz, der der Polizei das ehemalige und derzeit ungenutzte Firmengebäude zur Verfügung gestellt hatte, war von verärgerten Eltern ebenfalls eingeschaltet worden. Auch er hat umgehend den Kontakt zur Polizei gesucht.

Nach Übung in Heuchelheim (Kreis Gießen): Polizei bietet Kita und Eltern Dialog an

Mittlerweile hat das Polizeipräsidium Frankfurt übers Heuchelheimer Rathaus einen Dialog mit der Kindestagesstätte und den Eltern angeboten. Polizeisprecher Rosenberger: »Wir hoffen, dass dieses Angebot angenommen wird und wir in einen persönlichen und vertrauensvollen Austausch miteinander kommen und die Irritationen auflösen können«.

Die Suche nach geeigneten Örtlichkeiten stelle bei der Planung und Vorbereitung von Übungen eine Herausforderung dar, erläutert der Polizeisprecher auf Nachfrage. Insofern sei man dankbar gewesen, dass die Gemeinde Heuhelheim der Nutzung des leerstehenden Objekts zugestimmt habe, es sei »zur Erprobung taktischer Maßnahmen gut geeignet« gewesen.

Heuchelheim (Kreis Gießen): Übungen der Polizei - Möglichst realistisch

Ziel von Übungen wie vor Wochenfrist in Heuchelheim und in anderen Kommunen sei es grundsätzlich, polizeiliche Einsatzkonzeptionen unter realistischen Bedingungen zu trainieren und stetig zu optimieren, um die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu garantieren, erläutert ein Sprecher des Polizeipräsidiums Frankfurt. (Rüdiger Soßdorf)

Unweit von Heuchelheim waren erst kürzlich Spezialkräfte im Einsatz: Polizisten drangen in ein Haus in Biebertal (Kreis Gießen) ein*. Über die Hintergründe ist wenig bekannt. *giessener-allgemeine.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare