1. Startseite
  2. Hessen

Hilfe für Amateurclubs: Kampagne „Eintracht in der Region“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Ein Fußballspieler ist am Ball. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Eintracht Frankfurt will in der Corona-Krise die Amateurfußballclubs in Hessen unterstützen. Zusammen mit seinem Partner Lotto Hessen hat der Bundesligist die Kampagne „Eintracht in der Region“ gestartet. Sie soll Amateurvereinen helfen, die besonders von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind. Eingebunden in die Aktion ist neben den Profiteams der Männer und Frauen auch die Traditionsmannschaft.

Frankfurt/Main - Die Eintracht, so Vorstandssprecher Axel Hellmann, sehe sich in der Verantwortung, „unseren regionalen Bezug zu stärken und Amateurvereine aus der Region zu unterstützen. Zudem möchten wir gerade jetzt wieder mehr Kontakt zu den Menschen aufbauen, Nähe vermitteln und ein klares Zeichen setzen: Der Fußball – ob Profis oder Amateure – rückt in schwierigen Zeiten zusammen und ist füreinander da.“ Schirmherr der Kampagne ist Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). dpa

Auch interessant

Kommentare