1. Startseite
  2. Hessen

Hitzewelle in Hessen: Bis zu 40 Grad möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hitzewelle - Außenthermometer
Ein Außenthermometer zeigt nahezu 40 Grad Celsius an. © Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration

Die Hessen müssen an diesem Dienstag besonders schwitzen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kündigte für das Rhein-Main-Gebiet und die Bergstraße bis zu 40 Grad an. Das teilten die Meteorologen am Morgen in Offenbach mit. In den übrigen Regionen werden demnach Höchsttemperaturen zwischen 35 und 39 Grad erwartet.

Offenbach – Der Wetterdienst setzte den Waldbrandgefahren-Index für Teile des Rhein-Main-Gebiets und Südhessens am Dienstag auf die höchste Stufe 5. Dort besteht nach Einschätzung der Experten eine „sehr hohe“ Gefahr für Waldbrände. Für die übrigen Regionen in Hessen gilt die Stufe 4, also eine „hohe“ Gefahr. Lediglich an der Wasserkuppe herrscht die Stufe 3.

In der Nacht zum Mittwoch bleibt es voraussichtlich überwiegend klar und trocken. Im Westen ziehen laut DWD am frühen Morgen einige Wolken auf. Ab dem Nachmittag werden Schauer und Gewitter erwartet, die zum Teil mit Starkregen, Hagel und Sturmböen auch heftiger ausfallen können. Der DWD spricht von „örtlichen Unwettern“. Auch der Mittwoch bleibt heiß: Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 32 und 37 Grad. Am Donnerstag soll es sich bei vereinzelten Schauern und Gewittern dann merklich abkühlen – es werden rund zehn Grad weniger erwartet. dpa

Auch interessant

Kommentare