An einer Schule in Höchst im Odenwald kommt es zu einem Polizeieinsatz. Mehrere Kinder klagen über Atemnot. (Symbolbild)
+
An einer Schule in Höchst im Odenwald kommt es zu einem Polizeieinsatz. Mehrere Kinder klagen über Atemnot. (Symbolbild)

Blaulicht

Kinder an Schule in Höchst mit beunruhigenden Symptomen – Polizei und Rettungswagen im Einsatz

An einer Schule in Höchst im Odenwald kommt es zu einem Polizeieinsatz. Kinder klagen über Atemnot und Hustenreiz.

Höchst – Großer Schreck an einer Schule in Höchst im Odenwald. Mehrere Kinder klagten über Atemnot und Hustenreiz. Am Montagmorgen (27.09.2021) kam es deshalb zu einem Einsatz der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes in der Bismarckstraße in Höchst im Odenwald.

Was ist passiert? Gegen 9.30 Uhr fühlten sich insgesamt vier Schülerinnen im Alter von 12 bis 13 Jahren aus verschiedenen Klassen unwohl, berichtet die Polizei. Sie klagten über Atemnot und Hustenreiz. Daher wurden umgehend die Einsatzkräfte alarmiert, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Erst im Juli 2021 wurde ein Schul- und Kitagebäude in Frankfurt verwüstet. Von den Tätern fehlt jede Spur.

In diesem Zusammenhang wurden drei Klassenräume von der Polizei und der Feuerwehr geräumt. Die Feuerwehr führte Messungen an der Schule durch, konnte aber, ersten Erkenntnissen zufolge, keine Hinweise auf gesundheitsschädliche Substanzen feststellen. Warum die Schülerinnen sich unwohl fühlten, ist laut Polizei bisher unklar. Sie wurden vor Ort ärztlich versorgt. (marv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion