In Hessen hatte es ein Baby wohl besonders eilig. Ein Hubschrauber Einsatz auf der A66 war die Folge. (Symbolbild)
+
In Hessen hatte es ein Baby wohl besonders eilig. Ein Hubschrauber Einsatz auf der A66 war die Folge. (Symbolbild)

Einsatz auf der Autobahn

Hubschrauber-Einsatz und Sperrung auf A66: Dahinter steckt eine glückliche Überraschung

  • Sophia Lother
    VonSophia Lother
    schließen

In Hessen stecken hinter Hubschrauber-Einsätzen auf Autobahnen meist tragische Ereignisse. Doch in diesem Fall, landeten die Retter aus einem erfreulichen Grund auf der A66.

Fulda - Die Meldung, die an das Polizeipräsidium in Osthessen ging, klang zunächst beunruhigend: „Dringende Sperrung der A66 von Neuhof in Fahrtrichtung Fulda wegen Landung des Rettungshubschraubers erforderlich“, hieß es laut Polizei. Doch diesmal handelte es sich glücklicherweise nicht um einen Unfall oder ähnliche Schreckensmeldungen in Hessen.

Wie die Polizei Osthessen mitteilt, war ein glückliches Ereignis der Grund für die Sperrung auf der A66. In einem Auto mitten auf der Autobahn hat eine Frau ein Mädchen zur Welt gebracht. Die Schwangere und der Vater des Kindes waren am Samstag (17.07.2021) auf dem Weg ins Krankenhaus. Doch das Baby wollte offenbar nicht länger warten.

Hubschrauber auf der A66 im Einsatz: Mutter bekommt Baby auf der Autobahn

Die kleine Lara hatte es recht eilich: Sie wurde auf der A66 kurz vor der Anschlussstelle Fulda-Süd geboren, wie die Polizei mitteilte. Der Vater setzte einen Notruf ab - der Notarzt landete per Hubschrauber auf der Autobahn, die dazu für kurze Zeit in Richtung Fulda gesperrt wurde. Mutter und Kind setzten die Fahrt dann im Rettungswagen fort. Aus dem Krankenhaus meldete der Vater laut Polizei kurze Zeit später ein Happy End: „Mutter und die kleine Lara sind wohlauf.“ (slo mit dpa)

Ebenfalls mitten an einer Straße bekam auch eine andere Frau aus Hessen ihr Baby. „Ist das alles gerade wirklich passiert?“ Das schoss den beiden Feuerwehrleuten anschließend durch den Kopf, die bei der Geburt geholfen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion