+
In Gartenhütte gegrillt - vier Verletzte

Rauchgasvergiftungen

In Gartenhütte gegrillt - vier Verletzte

Beim Grillen in einer Gartenhütte haben in Hünfeld (Kreis Fulda) vier Menschen Rauchgasvergiftungen erlitten.

Hünfeld - Nach bisherigen Erkenntnissen war der Grill in einem Vorraum der Hütte und die Rauchgase zogen in den Aufenthaltsraum, wie die Polizei mitteilte. Die Verletzten - drei Erwachsene und ein Kind - wurden am Freitagabend mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken gebracht.

Zur Schwere der Verletzungen konnte noch keine Aussage getroffen werden. Wer durch Kohlenstoffverbindungen verletzt wird, muss in einer speziellen Druckkammer behandelt werden, die nicht in allen Krankenhäusern verfügbar ist. Kohlendioxidvergiftungen können auch Spätfolgen haben, wenn der Patient nicht rasch entgiftet wird.

dpa

Lesen Sie auch:

Feuerwehr löscht Brand im Wald bei Großkrotzenburg - auch Drohne im Einsatz

A661 nach Unfall voll gesperrt: Verursacher flüchtet zu Fuß

Lkw-Unfall auf der A67: Autobahn muss voll gesperrt werden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare