Hunderte Heuballen in Flammen: Autobahn 4 wieder freigegeben

Wegen brennender Heuballen und dadurch starker Rauchentwicklung ist ein Abschnitt der Autobahn 4 in der Nacht zum Dienstag zwischen den Anschlussstellen Wildeck-Obersuhl und Wildeck-Hönebach stundenlang gesperrt gewesen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, löschte die Feuerwehr den Brand der 500 bis 600 Heuballen auf einem nahe gelegenen Feld.

Wildeck - Der sieben Kilometer lange Autobahnabschnitt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg war nach Ausbruch des Feuers am Montagabend wegen schlechter Sichtverhältnisse vollständig gesperrt und erst am frühen Dienstag wieder für den Verkehr freigegeben worden. Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von 12.000 Euro. Die Ursache war zunächst unklar, laut Polizei kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare