1. Startseite
  2. Hessen

Im November deutlich mehr Hotelgäste und Übernachtungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hotel
Ein Leuchtschild hängt an der Fassade eines Hotels. © Roberto Pfeil/dpa/Symbolbild

Die hessischen Hotels, Pensionen und anderen Beherbergungsbetriebe haben im November 2021 mehr als dreimal so viele Gäste begrüßt wie im vom Lockdown geprägten Vorjahresmonat. Das teilte das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mit. Die Zahl habe bei fast 781 000 gelegen - ein Plus von 216 Prozent im Vergleich zum November 2020. Bei den Übernachtungen gab es einen Zuwachs um 103 Prozent auf 1,95 Millionen.

Wiesbaden - Da im November 2020 wegen des Corona-Lockdowns keine touristischen Übernachtungen möglich waren, sei das kräftige Plus 2021 „unter anderem auf ein geringes Ausgangsniveau im Vorjahresmonat zurückzuführen“, so die Statistiker. Im Vor-Corona-November 2019 waren demnach noch 1,33 Millionen Gäste sowie 2,91 Millionen Übernachtungen gezählt worden.

In den Regionen machte sich das Plus bei den Übernachtungszahlen im November 2021 zum Vorjahresmonat unterschiedlich bemerkbar. Die stärksten Zuwächse meldeten Betriebe in Frankfurt (plus 217 Prozent), im Odenwaldkreis (plus 150 Prozent) und im Rheingau-Taunus-Kreis (plus 148 Prozent). Die geringsten Steigerungen gab es im Wetteraukreis (plus 19 Prozent), im Schwalm-Eder-Kreis (plus 36 Prozent) und im Main-Kinzig-Kreis (plus 37 Prozent).

Die allermeisten Übernachtungsgäste - 82 Prozent - reisten aus Deutschland an. Die Touristen aus dem Ausland kamen meist aus den USA, den Niederlanden sowie aus Großbritannien. dpa

Auch interessant

Kommentare