1. Startseite
  2. Hessen

Junge Liberale: Brandmann als Bundesvorsitzende gewählt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Franziska Brandmann (FDP)
Franziska Brandmann, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, spricht. © Michael Kappeler/dpa/Archivbild

Die 28 Jahre alte Politikwissenschaftlerin Franziska Brandmann ist als Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen wiedergewählt worden. Sie erhielt auf dem Bundeskongress in Kassel am Freitagabend 165 von 184 gültigen, abgegebenen Stimmen und damit ein Ergebnis von 90 Prozent, wie die Jugendorganisation der FDP am Samstag mitteilte. Gegenkandidaten gab es keine.

Kassel - In ihrer Rede blickte Brandmann auf die FDP in der Ampel-Koalition im Bund. „Es passt nicht zu Liberalen, bei sechs Prozent in den Umfragen auf andere zu zeigen oder in einer historischen Krise immer wieder zu thematisieren, wie schwierig das Regieren in der Ampel noch ist“, sagte sie nach einer Mitteilung. Inhaltlich forderte sie ihre Partei dazu auf, einen Gesetzentwurf für eine Aktienrente vorzulegen.

Kritik übte Brandmann am Umgang innerhalb der Ampel-Koalition. Nötig sei eine Rückkehr zum Aufbruchs- und Modernisierungsversprechen und neuen politischen Stil, den die Partner zu Beginn der Koalition in Aussicht gestellt hätten. In Richtung von CDU-Chef Friedrich Merz sagte die neue und alte „JuLi“-Vorsitzende: „Wir posten keine verträumten Fotos von einer Schlafwagen-Fahrt in die Ukraine, nur um dann wenige Monate später Ukrainerinnen und Ukrainer, die vor Krieg und Tod fliehen, des Sozialtourismus zu bezichtigen.“

Der 65. Bundeskongress der Jungen Liberalen in Kassel mit rund 800 „JuLis“, darunter 200 stimmberechtigte Delegierte der 16 Landesverbände, dauert noch bis Sonntag. Am Samstag wurde dort FDP-Parteichef und Bundesfinanzminister Christian Lindner erwartet. dpa

Auch interessant

Kommentare