Kassel: Polizei durchsuchte mehrere Wohnungen eines Drogen-Netzwerkes (Symbolbild)
+
Kassel: Polizei durchsuchte mehrere Wohnungen eines Drogen-Netzwerkes (Symbolbild)

Beweismittel sichergestellt

Drogen-Netzwerk in Kassel ausgehoben - Polizei durchsucht mehrere Wohnungen

  • vonLucas Maier
    schließen

Im Kreis Kassel durchsuchte die Polizei gleich mehrere Wohnungen. Grund hierfür war ein Netzwerk, dass mutmaßlich mit Drogen handelte. 

  • Die Polizei Kassel nahm insgesamt vier Personen in den durchsuchten Wohnungen fest
  • Auch konnten von den Beamten der Polizei Kassel Beweismittel in den Wohnungen sichergestellt werden
  • Derzeit laufen die Ermittlungen gegen die Personen noch - bleiben sie immer aktuell informiert mit unserer Newsapp*

Kassel - Wie die Polizei Kassel mitteilte wurden zuletzt mehrere Wohnungen durchsucht. Hintergrund für die Durchsuchungen am Mittwoch morgen, war der Verdacht auf illegalen Drogen-Handel. Bei den Durchsuchungen der Wohnungen, wurden die Beamten dann auch tatsächlich fündig.

Kassel: Polizei durchsuchte Wohnungen in Kassel und Vellmar

In Kassel und Vellmar durchsuchte die Polizei insgesamt drei Wohnungen. Zuvor wurden für diese Wohnungen Durchsuchungsbeschlüsse von der Staatsanwaltschaft Kassel erwirkt. Bei den Durchsuchungen, an denen auch die Bereitschaftspolizei, sowie ein Drogen-Spürhund beteiligt waren, stellten die Beamten verschiedene Drogen sicher. Darunter waren neben kleineren Mengen Amphetaminen und Kokain auch 50 Gramm Marihuana. Zudem wurden Handys und Streckmittel sichergestellt.

Der Fokus der Polizei Kassel geriet auf die durchsuchten Wohnungen durch ein anderes Verfahren. In diesem Verfahren ermittelte die Polizei Kassel ebenfalls aufgrund eines Rauschgiftdeliktes. Die im Zuge der Durchsuchungen festgenommenen Personen rückten durch Beweismaterialien aus den Ermittlungen in den Fokus. Offenbar wurde von den Verdächtigen ein Netzwerk aufgebaut, welches zum Handel mit Drogen genutzt wurde. Im Zentrum des Handelsnetzwerkes stand sowohl Ecstasy als auch Marihuana.

Kassel: Wohnungen von Tatverdächtigen durchsucht

Insgesamt wurden bei der Aktion der Polizei Kassel vier Personen in den durchsuchten Wohnungen vorläufig Festgenommen. Drei der Personen galten als Tatverdächtig, eine wurde zusätzlich in einer der Wohnungen angetroffen. Darunter waren eine 19-Jährige aus Kassel (Tatverdächtig), ein 24-Jähriger aus Kassel (Tatverdächtig), ein 21-Jähriger aus Kassel und ein ein 18-Jähriger aus Vellmar (Tatverdächtig). Die Ermittlungen gegen diese Personen dauern momentan noch an.

Kassel: Bei Dursuchungen von Wohnungen wurde die Polizei bereits häufiger fündig

Im März stellte die Polizei Kassel in mehreren Wohnungen insgesamt mehrere Kilo Drogen sicher. Größere Mengen sind in Kassel längst keine Seltenheit mehr.

Anfang des Jahres standen zudem fünf Männer vor Gericht, weil diese im großen Stil Drogen verkauft haben sollen. Auch ein Mann aus Kassel war an dem Handel beteiligt. (Lucas Maier) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare