+
Unfall auf dem Schulweg: Ein siebenjähriger Junge wurde am Dienstagmorgen auf dem Schulweg schwer verletzt. Ein BMW-Fahrer hatte das Kind zwischen parkenden Autos zu spät bemerkt. Auf dem Foto ist der Vater des verunglückten Jungen, Shadi Hadri.

Zwischen parkenden Autos übersehen

Unfall auf dem Schulweg: Siebenjähriger in Kassel von Auto angefahren und schwer verletzt

Ein siebenjähriger Junge wurde am Dienstagmorgen auf dem Schulweg schwer verletzt. Ein BMW-Fahrer hatte das Kind zwischen parkenden Autos zu spät bemerkt.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen gegen 7.45 Uhr im Kasseler Stadtteil Harleshausen. Das Kind, das dabei möglicherweise von den Reifen des Wagens überrollt wurde, erlitt schwere, aber nach derzeitigen Erkenntnissen keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Der Junge wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake meldete der 21-jährige Fahrer des BMW, der aus Zierenberg im Landkreis Kassel kommt, den im Blumenäckerweg stattgefundenen Unfall bei der Rettungsleitstelle. Eine Streife, die wenige Minuten später am Unfallort eintraf, habe ermittelt, dass sich der siebenjährige Junge auf dem Schulweg befand und die Straße in Höhe einer Bankfiliale überqueren wollte.

Hierbei trat das Kind vermutlich zwischen geparkten Fahrzeugen auf die Straße. Der BMW-Fahrer konnte offenbar trotz starker Bremsung einen Zusammenstoß mit dem Jungen nicht mehr vermeiden. Zur Klärung der genauen Unfallursache ist ein Gutachter eingesetzt worden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion