1. Startseite
  2. Hessen

Keine heiße Spur nach Diebstahl von 800-Kilo-Glocke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blaulicht
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Nach dem Diebstahl einer rund 800 Kilogramm schweren Kirchenglocke von einem Friedhof in Dietzenbach (Landkreis Offenbach) haben die Ermittler keine heiße Spur. „Wir sind weiter auf Zeugen angewiesen“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Inzwischen sind 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Überführung der Täter führen. Nach der Tat in der Nacht zum vergangenen Mittwoch hatte Dietzenbachs Bürgermeister Dieter Lang (SPD) seitens der Verwaltung 500 Euro ausgelobt und nach einer Mitteilung der Stadt die Belohnung nun als Privatperson verdoppelt.

Dietzenbach - Bei der gestohlenen Glocke handelt es sich um eine historische Stahlklangglocke aus dem Jahr 1921. Die Hoffnung, dass die Glocke aufgrund ihres hohen historischen Wertes und verhältnismäßig geringeren materiellen Wertes wieder auftauche, sterbe bekanntlich zuletzt, heißt es auf der Homepage der Stadt. dpa

Auch interessant

Kommentare